fördert den Jazz in Dortmund

Letztes

ProJazz e.V.

ProJazz  e.V. ist ein Verein zur Förderung der Jazz- und Improvisationsmusik in Dortmund. Wir fördern Spielstätten, veranstalten Sessions, Schulprojekte, Workshops und das bekannte Projazz Festival.  Für unsere Mitglieder unterhalten wir einen Proberaum sowie eine Gesangsanlage.

ProJazz wird gefördert durch das Kulturbüro Dortmund.

 

INFOS UND KARTENRESERVIERUNGEN:

info@projazz.de

Sommerjazz am „U“: ProJazz All Stars

24.7.2016, 15:00: ProJazz All Stars

logo-wphintergrund.jpg

Zum 25sten Vereinsjubiläum von ProJazz e.V. ein Nachmittag voller Jazzüberraschungen. Wir präsentieren Größen und Newcomer der Dortmunder Jazzszene gemeinsam auf der Bühne vor dem Dortmunder U. Eine wilde, musikalische Mischung aus zu Herzen gehenden Jazz-Standards, tanzbarer Weltmusik und einem gewagten Grenzgang zwischen Jazz und Neuer Musik präsentieren Musiker des Vereins ProJazz. Umsonst und draußen, nur für Leute, die gutes Wetter mitbringen und sich davon überzeugen wollen, dass Musik doch eine universale Sprache ist!

EINTRITT FREI, open air Vorplatz des „U“ – bei schlechtem Wetter im „U“-Kino!

Sommerjazz am „U“: Salon 4b

31.7.2016, 15:00: Salon 4b

salon4b-pressefoto-2015

Bea Bernert – Gesang & Steelpan

Martin Buschmann – Sax, Steelpan, Gesang

Rainer Buschmann – Violine

Jürgen Bruhn – Gitarren

Mathias Schubert – Bass

Christoph Hermsen – Percussion

QUERBEAT AUS’M RUHRGEBIET

Salon 4b existiert seit etwa 2005 und wurde als Quartett von Martin Buschmann, Bea Bernert, Jürgen Bruhn und Rainer Buschmann gegründet.

Das erste Album der sechsköpfigen Band aus dem Ruhrgebiet ist ein Spiegelbild der Vielfalt der musikalischen Einflüsse dieser Region, von Balkanbeat über Jazz zum Calypso. Der Soundmix von karibischer Steelpan und klassischer, jazziger Violine darf wohl als einmalig bezeichnet werden.

Der Titel der CD lautet „sueño azul“ – Blauer Traum. Das gleichnamige Stück läd mit seiner Schwerelosigkeit zum Träumen ein. Es ist wie der größte Teil der 14 Songs auf der CD von Martin Buschmann komponiert und arrangiert. Die Texte der Songs sind entstanden aus dem Auge des Vulkans Ruhrgebiet und erzählen von Liebe,Sehnsucht,Vertrauen,Freundschaft. Aufgenommen wurde die CD im Camarillo-Sond-Studio von Benny Mokross. Hörproben gibt es auf http://www.salon4b.de

EINTRITT FREI, open air Vorplatz des „U“ – bei schlechtem Wetter im „U“-Kino!

Sommer Jazz am „U“ 28.8.2016: Matto Streicht & About Aphrodite

Zum Abschluss der Sommerreihe am U präsentiert ProJazz 2 besondere Dortmunder Bands – Eintritt frei:

28.8.2016, 15:00: MATTO STREICHT

Eine seltene Trioformation in der Besetzung:

Bettina Hagemann Violine

Ludger Schmidt Violoncello

Michael Peters – Thöne Schlagzeug

Matto streicht hat sich zusammengefunden um Violine, Violoncello und Schlagzeug in, für diese Instrumentierung ungewöhnlichen musikalischen Zusammenhang auszuloten.

Als musikalische Richtung wurde vage eine jazzig rockige Musik angestrebt, wobei das Kreieren von ungewöhnlichen elektronisch erzeugten Klängen die Musik immer mehr bestimmte. Matto streicht befindet sich so in einem permanenten Prozess mit der Idee, dass sich die SpielerInnen gegenseitig und natürlich auch das Publikum musikalisch überraschen.

Man sollte gespannt sein!

28.8.2016, im Anschluss: ABOUT APHRODITE

aphrodite

Gilda Razani theremin/saxophone

Hans Wanning piano/electronics

EINTRITT FREI, open air Vorplatz des „U“ – bei schlechtem Wetter im „U“-Kino!

Gilda Razani und Hans Wanning kombinieren ihre Instrumente Theremin, Saxofon und Piano mit Live Elekronik: deepes beat programming zwischen 100 und 130 bpm, inspiriert durch die große Sinfonie der Welt.Sie arbeiten unermüdlich daran, was sie am meisten interessiert: die Suche nach dem ewig währendem Moment, organische elektronische Musik, geräuschgewordene Schönheit, lyrisch expressive unkonventionelle Spielweise, durchsetzt von melancholischen Melodien, hypnotischen Drones und starken Grooves. Ihre Musik ist deep, dark , heavy and sweet und wird als euphorisierende und energiegeladene Klangreise beschrieben.

Die zeitgenössischen Komponisten, Klangarrangeure und Produzenten veröffentlichten 2014 ihr erstes Album Ocean Lily und 2015 ihr zweites Album Faktor X bei Aztek Electronic Music in Melbourne/Australien.

Seit 2015 komponieren und produzieren sie die Musik für die deutsche Fernsehserie / WDR Hashtag, Regisseur Christian Dassel.

acoustic jazz @ PAN-Kultur 9.6.2016, 19:30

Am 9.6. lädt Pan-Kultur in Kooperation mit ProJazz e.V. wieder zu einem akustischen Jazz-Abend ein.

Es spielen u.a.: Holger Weber (git), Catrin Groth (sax/voc), Michael Peters-Thöne (percussion), Andreas Müller (bass)

Einlass ab 19:00, im PAN-Kulturzentrum, Güntherstr. 69, Dortmund

 

Sommerjazz am „U“: ADD ONE & Time On My Hands

Auftaktveranstaltung „Sommerjazz am U“

12.6.2016, 15:00: ADD ONE & Time On My Hands

Zum Auftakt der Reihe „Sommerjazz am U“ präsentiert ProJazz e.V. 2 Bands aus der Region:

ADD-ONE-2015-300x242

ADD ONE

100% vokal
100% selbstgemacht
100% groovend
100% liebenswert

add one sind die A cappella – und Vocal Group, die alles vereinen, was Musik richtig gut macht:
Groove, Stimmung, Improvisation, eigene Songs mit Sinn und Verstand.
Ohne Netz und doppelten Boden, ohne andere Instrumente als unsere Stimmen sind wir eine komplette Band. Es ist Stimmakrobatik pur, wenn wir alle möglichen und unmöglichen Instrumente nachahmen. Wir lassen mit einem Schlagzeugsolo die Bühne beben und schaffen im nächsten Moment einfühlsame, fast zerbrechliche Klangwelten.
Jazz, Soul, Popmusik und der eine oder andere brasilianische Rhythmus werden bei uns eins, nämlich Musik. Improvisiert ist dabei so einiges. Und das macht unseren Auftritt zu einem Erlebnis – nicht nur für das Publikum!
Wir können auch witzig, müssen aber nicht unbedingt. Denn wir singen, was Sache ist: Unsere Texte nehmen Stellung zum Massenkonsum, zu Konservenmusik, I-Phone-Wahn und Großstadtflair.

add one rocken, von Essen aus, Nordrhein-Westfalen und weit darüber hinaus!

add one – sind ein 100% echtes Hörerlebnis. Seien Sie dabei!

http://www.addone-acappella.com/

im Anschluss: TIME ON MY HANDS

Foto Time onmy Hands 12.06.

Das Trio aus den Dortmunder Musikern Thomas Spies (Gitarre), Jörn Dodt (Bass) und dem Unneraner Sven Lehmkämper (Drums) spielt Eigenkompositionen, die sich am aktuellen Jazz orientieren. Sie beschreieten eine Brücke aus der Tradition in die Zukunft. Der Ausgang ist ungewiss, spannend, oft unkonventionell und immer unterhaltsam. Als Special-Sommergast ist der Bochumer Pianist und Sound-Tüftler Tom Viktor an den Tasten und elektronischen Geräten mit dabei

EINTRITT FREI, open air Vorplatz des „U“ – bei schlechtem Wetter im „U“-Kino!

Sommerjazz am „U“: Big Band Dorsten

26.6.2016, 15:00: BIG BAND DORSTEN

bbd

„Endlich wieder in Dortmund – die Big Band Dorsten gehört mit ihren 34 Jahren zu den ältesten Jazzorchestern des Ruhrgebiets, war aber schon eine Ewigkeit nicht mehr in der Metropole nebenan. Das wird Zeit!

Die Band hat nicht nur im Ruhrgebiet ihre Spuren hinterlassen: In ganz Europa ist die Formation aufgetreten und hat ihr Publikum mit Swing á la Count Basie, Duke Ellington, aber auch Werken aus eigener Feder begeistert. Dabei haben die 17 Musiker um die Bandleader Hans Christian Dörrscheidt und Stephan Schulze mit illustren Gästen zusammen gearbeitet: Peter Herbolzheimer,Barbara Dennerlein, Götz Alsmann, Theo Bleckmann, Romy Camerun, Jeff Cascaro und zuletzt noch Greetje Kauffeld zählen zu den Künstlern, die immer wieder gerne mit der Band aus Dorsten zusammenarbeiten. Diese Arbeit ist auch auf zahlreichen Tonträgern dokumentiert.

Foto:

Copyright – Hinweis: Ralf Rassloff

EINTRITT FREI, open air Vorplatz des „U“ – bei schlechtem Wetter im „U“-Kino!

Sommerjazz am „U“: Heuser-Bierther-Quartett

10.7.2016, 15:00: Andreas Heuser/Jan Bierther Quartett:

AndreasHeuser-JanBiertherQuartett©SiegfriedKoezle

Vier Musikerpersönlichkeiten – eine Band. Die Musik des Andreas Heuser – Jan Bierther Quartetts speist sich aus vielfältigen Einflüssen: Jazz, Fusion, Ethno, Latin, Klassik verbinden sich in den Kompositionen der Bandmitglieder zu einer höchst spannenden und abwechslungsreichen Mixtur. Das sehr individuelle Spiel der Gitarristen Andreas Heuser und Jan Bierther, die sich in der Verschiedenartigkeit ihrer musikalischen Ansätze perfekt ergänzen, wird gleichwertig bereichert durch den Bassisten und Flötisten Jens Pollheide und den Darbukavirtuosen und Percussionisten Fethi Ak.

http://www.andreasheuser.com

EINTRITT FREI, open air Vorplatz des „U“ – bei schlechtem Wetter im „U“-Kino!

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.