fördert den Jazz in Dortmund

Swimming stones-breathing scores A tribute to Leroy Jenkins@schlegels, 23.04.

leroy

Der afro-amerikanische Geiger Leroy Jenkins war nach seinem legendären Solo-Konzert 1977 in der Washington Square Church in New York City maßgebend für alle nachfolgenden Generationen von Jazz-Geigern und Free Player. Er erlangte nicht die Bekanntheit eines Stephane Grappelli oder Jean-Luc Ponty, ist in seiner Klangsprache jedoch um vieles kreativer, radikaler auch und poetischer als diese. In unserem Konzert zerlegen wir sein Solo-Material und verteilen es auf verschiedene Stimmen.Sinngemäß führen wir sein Vermächtnis weiter und erweitern es um gegenwärtige Klangforschung. Es spielen: Julius Gabriel- Saxofone Roland Borch- Posaune, Stimme Anke Ames- Viola, Violine, Stimme Utku Yurttas- Piano 23.April 2015, 21.30 Uhr im Schlegel`s, Dortmund, Kaiserstr. Eintritt frei, Hut dabei

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s